top of page
Inhaberin Joanna Janczewski läuft den Berg herunter und rechts und links von ihr laufen ihre beiden Hunde, wundervolle Panoramaaussicht auf Berge und Meer


Über uns
- Werdegang, Team, Werte -
 

Vom Hobby zur Passion
 

Ich bin Joanna Janczewski und Hunde begleiten mich mein Leben lang. Vor knapp 8 Jahren ist jedoch Hjuki bei mir eingezogen und hat alles einmal auf den Kopf gestellt...
 
Gerade weil hier nicht alles reibungslos verlief, ich aber trotzdem den Wunsch nach einem harmonischen Zusammenleben hatte, bin ich durch und mit ihm intensiv in das Thema Hund eingetaucht. 

Je mehr Wissen ich mir angeeignet habe - aufgrund verschiedenster Trainer und deren Ansätze, sowie unterschiedlicher Seminare, Hundebücher und Videos - desto mehr packte mich das Thema und es genügte mir nicht mehr, das Ganze nur nebenher zu machen.
 
Es ergab sich die Chance, als angestellte Dogwalkerin tätig zu werden. Hier betreute ich über mehrere Jahre täglich bis zu 32 unterschiedliche Hunde, beobachtete deren Verhalten und Kommunikation und konnte mit den unterschiedlichsten Hunde-Persönlichkeiten arbeiten, wodurch ich viel mit und über sie lernen konnte. Parallel beendete ich meine umfassende Ausbildung als Dogwalkerin bei dogument.

Inhaberin von Freilauf Hundebetreuung und Hundetraining Joanna Janczewski steht und neben ihr sitzen ihre beiden Hunde
Joanna Janczewski mit ihrem Hund (Vizsla) in der Rettungshundestaffel (Mantrailing)

Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit in der Rettungshundestaffel (Mantrailing), besuchte ich Praktika und Seminare im Bereich Hundetraining, -kommunikation/-gesundheit/-psychologie und vieles mehr.

Schließlich wagte ich den Schritt in die Selbstständigkeit als behördlich geprüfte Hundetrainerin, sowie gewerbsmäßige Hundebetreuerin nach §11 des TierSchG
Hiermit habe ich meinen Traum erfüllt, meine größten Lehrmeister jederzeit an meiner Seite und kann nach meinen
Werten arbeiten.

Da man nie genug über Hunde lernen kann, bilde ich mich natürlich auch weiterhin regelmäßig fort und befinde mich derzeit in der Ausbildung zur Hundeverhaltensberatung.

Hjuki: Magyar Vizsla Rüde, 8 Jahre alt.

Der größte Clown, den ich kenne, sehr sensibel, mitfühlend und offen für Neues.

Arbeit, die ihm Freude bereitet, geht er sehr zielstrebig und aufgeweckt an. Um anderen zu trauen, braucht er genügend Zeit und benötigt dabei einen sehr klaren Rahmen, der ihm Sicherheit gibt.

 

Hjuki hat unglaublich viel Energie, die ihm manchmal selbst im Weg steht, dafür wäre er aber sogar mitten in der Nacht für eine Wanderung oder Sucharbeit zu haben - sofern es nicht regnet - da geht er ohne Jacke nicht aus dem Haus...


Mein Team
 
Magyar Vizsla steht im Garten
Drahthaar-Vizsla-Mix Hündin

Nessi: DrahthaarVizsla-Mix Hündin, 4 Jahre alt.

Erhöht die Frauenquote im Haus und ist der ruhige Gegenpol zu Hjuki.

Nessi ist Neuem gegenüber eher zurückhaltend, kennt sie sich aber aus, blüht sie auf, lässt sich für fast alles und jeden begeistern, hat ihren Spaß und ist dabei sehr gesellig und wohlwollend.

 

Sie orientiert sich sehr an ihrem Umfeld und passt sich danach an. Nessi arbeitet gewissenhaft, ist sehr kooperativ und einfach eine liebe Seele.


Werte und Anspruch
 

Wer Hunde mit Leidenschaft führen will, muss sich auf sie einlassen und sich mit ihrem Wesen und Verhalten auseinander setzen.

Mein Anspruch ist, keinen starren Vorgehensweisen nachzugehen, sondern meine Arbeit mit Hunden mit sehr viel Feingefühl und ehrlichem Wohlwollen - dabei flexibel, selbstreflektiert und an die unterschiedlichen Hundepersönlichkeiten angepasst - zu gestalten.

 

Jeder Einzelne hat seine eigene Persönlichkeit und Geschichte, ebenso wie wir Menschen. Daher liegt es mir am Herzen, jeden Vierbeiner so anzunehmen wie er ist und miteinander den bestmöglichen Weg zu finden, der sich für beide - Hund und Mensch - gut und fair anfühlt.

Besonders in der Dogwalking-Ausbildung wurde ich noch einmal intensiv darin bestätigt, wie entscheidend es bei der Arbeit mit Hunden ist, hinter dem eigenen Bauchgefühl und Herzen zu stehen, authentisch und klar zu sein und vor allem auf sich selbst zu vertrauen. Die Arbeit mit Hunden bedeutet auch immer das Arbeiten an sich selbst und das höchste Ziel hierbei ist meiner Ansicht nach gegenseitiges Verständnis und tiefes Vertrauen zu erlangen und dabei immer klarer und feiner in der Kommunikation mit ihnen zu werden.

Hunde berühren mich, die Zeit mit ihnen ist spannend und abwechslungsreich, ihnen gerecht zu werden lässt mein Herz aufgehen und bringt mir eine tiefe innere Ruhe. Denn lässt man sich ganz auf sie ein, eröffnen sie uns eine völlig neue Welt und bringen uns die einfachen Dinge des Lebens wieder nahe.

 

Ich freue mich von ganzem Herzen darauf, dich und deinen Hund kennenzulernen und eure verantwortungsbewusste

Partnerin zu werden, der ihr euch gerne anvertraut.

bottom of page